Android neue Google Apps

Android: neue und kommende Google-Apps

Instant Apps, Search Lite und Chrome 61 Beta – es tut sich einiges im Google-Android-Universum. Ich stelle hier die wichtigsten neuen und kommenden Apps dieser Woche vor.

Instant Apps

Mit den Instant Apps bietet Google einen neuartigen Ansatz zur Entwicklung von Apps, die ohne Installation genutzt werden können. Nach Angaben der Google-Entwickler werden bereits über 500 Millionen Geräte unterstützt.

Die Funktion muss zunächst in den System-Einstellungen aktiviert werden, eine genaue Anleitung findet sich auf der Google-Support Seite hier. Danach starten die Mini-Apps direkt aus der Suche.

Vimeo instant app
Vimeo als Instant App (Quelle: developer.android.com)

Unterstützt werden Android-Geräte ab der Version 6.0 in mehr als 40 Ländern. Leider pflegt Google die Gewohnheit seine Neuerungen ohne genaue Zeitangaben nach und nach auszuspielen.

Chrome 61 Beta

Seit dieser Woche ist mit der Beta Version 61 ein Blick in die Zukunft des Browsers möglich. Als auffallendste Änderung wird die Adressleiste nach unten gerückt.

Chrome 61 Design
Das neue Chrome-Design

Weitere Verbesserungen der Nutzererfahrung erhofft sich Google durch Erweiterung der Funktionalitäten:

  • Web Share API: Internet-Seiten können auf diese API zugreifen und einen Button statt zahlreichen „Teilen“-Optionen anbieten
  • Web USB API: der Browser erhält einen besseren Zugriff auf USB-Eingabegeräte
  • Device RAM API
  • Payment Request API

Vor allem die Payment Request API könnte für Nutzer zukünftig interessant werden. Google erhofft sich hierdurch eine Erleichterung für das Seiten-übergreifende Shoppen im Internet.

Chrome Beta
Chrome Beta
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Search Lite

Noch weiter in die Zukunft geschaut, habe ich mir die neue Mini-Suche von Google installiert. Zwar ist diese eigentlich zunächst für den asiatischen Raum gedacht, die Seite APKMirror bietet aber den Download weltweit an.

Die App verspricht eine Daten-sparende Suche, hierbei wird wohl vor allem an Orte mit schlechtem Empfang gedacht. Zusätzlich kann über eine Option der interne Lite-Browser zum Anzeigen der Webinhalte aktiviert werden.

Über einen Veröffentlichungstermin oder eine Version für deutsche Nutzer ist noch nichts bekannt. Die Anwendung enthält den Hinweis „experimental“.

Thorsten
Mein Hauptinteresse gilt dem kreativen Einsatz neuer Technologien. Neben meiner großen Leidenschaft für elektronische Musik interessiere ich mich für Fotografie und Fotobearbeitung.
Thorsten

Autor: Thorsten

Mein Hauptinteresse gilt dem kreativen Einsatz neuer Technologien. Neben meiner großen Leidenschaft für elektronische Musik interessiere ich mich für Fotografie und Fotobearbeitung.